Einzelcoaching vs. Executive Coaching Program

Neben dem klassischen Einzelcoaching biete ich Ihnen auch eine nachhaltige Alternative, die Ihr Leben deutlich verändern kann: Das Executive Coaching Program. Die Referenz eines Kunden hat mich auf die Idee gebracht, diese zwei “Produkte” aus meinem Angebot mal direkt zu vergleichen und ihre jeweiligen Stärken zu schildern.

Einzelcoaching ist gut vergleichbar mit einer Taskforce im Unternehmen: Wenn ein Problem im Unternehmen auftritt, wird eine solche Einsatztruppe gebildet, um das Problem zu lösen.

Einzelcoaching

Ganz ähnlich ist es beim Einzelcoaching: Wenn bei einer Führungskraft im Job – oder auch privat – ein Problem auftritt, kommt der Coach ins Spiel. Wenn beispielsweise die Führungskraft einen Konflikt mit ihrem Vorgesetzten hat, kommt sie ins Einzelcoaching. In diesem Coaching wird die kritische Beziehung zum Vorgesetzten bearbeitet und dadurch löst sich das Problem.

Das Einzelcoaching ist auf ein aktuelles Problem begrenzt und ist als punktuelle Intervention auf die Lösung genau dieses Problems ausgerichtet.

Executive Coaching Program

Mein Executive Coaching Program (ECP) ist vergleichbar mit einem Change-Projekt in einem Unternehmen: Im Unternehmen wird ein Change-Projekt-Prozess angestoßen, um im Unternehmen etwas grundsätzlich zu verändern.

Beispiel: Umbau von einer Geschäftsbereichsorganisation, hin zu einer Spartenorganisation. Ein solcher Change-Prozess benötigt Zeit, um die neuen Strukturen zu legen und die Menschen dabei „mitzunehmen“. Die Menschen erhalten ja dadurch neue Aufgaben, neue Verantwortungsbereiche, sie müssen ihr Denken und Handeln verändern, ihre Gewohnheiten aufgeben usw. Da sich der Mensch in der Regel nur schwer verändert, braucht der Veränderungsprozess Zeit.

Ganz ähnlich ist es mit meinem Executive Coaching Program: In diesen doch sehr intensiven Coaching-Prozess gehen Führungskräfte, die grundsätzlich etwas an sich oder in ihrem Leben verändern wollen.

Typische Beispiele sind:

  • persönliche Muster verändern
  • aus der Spurrille herauskommen
  • konfliktbeladene Beziehungen, die schon seit Jahren oder gar ein ganzes Leben bestehen, klären
  • Versagensängste im Job,
  • Angst vor Jobverlust
  • kaputte Beziehungen im Privatleben oder gar Scheidungssituationen

Doch die wichtigsten Gründe für das Executive Coaching Program sind

  • die Steigerung des Selbstbewusstseins
  • das innere Zepter in die Hand nehmen
  • die eigene Souveränität steigern
  • die eigene Authentizität steigern
  • schlummernde Potenziale entdecken und leben
  • die eigene Persönlichkeit frei entfalten und auch leben
  • ein unabhängiger und freier Mensch werden

Referenz

Ursprünglich wollte ich gar nicht am Executive Coaching Program teilnehmen. Ich sah zwei konkrete Themen, die ich in einem Einzelcoaching mit Dr. Eva Kinast angehen wollte. Im Vorgespräch machte mich Frau Dr. Kinast auch auf das Executive Coaching Program aufmerksam. Ich bin ein schneller Rechner, spare gern und so rechnete ich mir aus, wieviele Einzelcoaching-Stunden ich mir für die Seminargebühr des Executive Coaching Program leisten könnte. Das Ergebnis meiner Berechnungen habe ich Frau Dr. Kinast gezeigt und sah im Einzelcoaching klare Vorteile für mich, da der Coach ja in dieser Zeit ausschließlich mir “gehört”.

Was ich nicht bedacht hatte, waren in der Hauptsache zwei Dinge: Erstens kommt bei einem Seminar auch noch der Gruppeneffekt hinzu. So mancher Beitrag aus der Gruppe inspiriert einen selbst und öffnet andere, neue Gedanken.

Zweitens ist dieses Seminar eine Sache fürs Leben. Im Einzelcoaching geht es um eine konkrete Sache, welche dann gelöst wird. Mit dem Executive Coaching Program bekomme ich eine Methode an die Hand, mit der ich mich immer wieder selbst coachen kann, wenn eine Herausforderung vor mir liegt.

Und drittens baue ich durch das Executive Coaching Program meine Coach-Kompetenzen wesentlich aus. Diese kann ich in meiner Führungspraxis hervorragend einsetzen – vor allem angesichts der veränderten Arbeitsformen und -strukturen sowie der steigenden Mitarbeiterpotenziale. Das unterscheidet mich von vielen anderen.

Das hat mich überzeugt und ich habe teilgenommen. Allein, dass ich diese Referenz schreibe, zeigt, wie begeistert ich vom Executive Coaching Program bin. Das war gut investierte Zeit und hervorragend angelegtes Geld. Daher: Sehr empfehlenswert.

Heiner Etzler

Führungskräfte überwinden Hürden

  • Natürlich gibt es “Hürden”, wenn Sie am Executive Coaching Program (ECP) teilnehmen möchten:
  • In der Regel muss der Vorgesetzte zustimmen – finanziell und urlaubsmäßig.
  • Sie investieren Ihre Zeit: 6,5 Arbeitstage plus ein Wochenende.
  • ECP kostet mehr als ein Einzelcoaching. Allerdings ist es eine nachhaltige Investition und nicht auf eine Intervention beschränkt, wie das Einzelcoaching.
  • Der Partner muss zustimmen. Er / Sie hat natürlich auch Angst, dass der Partner sich so verändert, dass er nicht mehr so “spurt” wie vorher. Außerdem hat der Partner für acht Tage die alleinige Verantwortung für Kinder, Haus und alles darum herum.
  • Kommt jemand ins Einzelcoaching, muss der Partner das nicht einmal wissen. Sie / Er wähnt den Partner in der Arbeit, während er bei mir vormittags im Einzelcoaching ist.

Und was ist für Ihre Situation die richtige Wahl? Einzelcoaching oder das Executive Coaching Program? Lassen Sie uns am besten darüber telefonieren. Sie erreichen mich unter Telefon 089 / 13 92 63 69.