Ihr nächstes Geburtstaggeschenk wartet schon auf Sie

Werden Sie zum MusterbrecherWas wünschen Sie sich zu Ihrem nächsten Geburtstag? Ich weiß etwas, was Sie sich wünschen und auch noch selber schenken können. Es kostet nichts. Im Gegenteil, es bringt Ihnen sehr viel ein. Jede Woche – Monat für Monat.

Ich erlebe es jeden Tag. Viele Führungskräfte spulen immer wieder die gleichen Muster ab. Häufig merken sie es, kommen jedoch nicht aus ihren Mustern heraus. Es ist auch wirklich schwer, aus den eingefahrenen Bahnen elegant herauszukommen. Das ist vergleichbar mit vereisten Spurrillen im Winter. Versuchen Sie mal bei voller Fahrt mit dem Fahrrad die Spur zu wechseln.

Die meisten dieser Muster (Spurrillen) haben wir in der Kindheit, in der Jugend und im frühen Erwachsenenalter gelernt. Wir haben sie gelernt und verinnerlicht, weil sie zum Erfolg führten. Doch im weiteren Leben führen sie nicht mehr so oft zum gewünschten Ergebnis. Anforderungen und Bedingungen im Job und im Privatleben haben sich teilweise massiv verändert. Mit den alten Strategien kommen sie oftmals nicht mehr weit.

Und jetzt zu Ihrem Geburtstagsgeschenk, das Sie sich natürlich auch sofort schenken können: Durchbrechen Sie ab sofort Ihre Muster. Denn Muster sind etwas Gutes und helfen ungemein. Doch Sie sollten Ihre Muster immer wieder an die aktuellen Gegebenheiten anpassen – sonst sind sie hinderlich und sogar kontraproduktiv.

So brechen Sie Ihre Muster

Zunächst müssen sie die alten, hinderlichen Muster “verlernen”. Erst dann können Sie neue Muster lernen. Und was genau macht nun Menschen aus, die ihre Muster brechen? Es sind Menschen, die

  1. eine hohe Beziehungsintelligenz besitzen und echte Beziehungen aufbauen.
  2. verbindliche Reflexionsprozesse einleiten (Selbstreflexion).
  3. den Mut zum Experiment haben, sich bewusst auf die Unsicherheit geplanter Veränderungen einlassen und so tatsächlich vorwärts gehen.

Mein Seminar “Executive Coaching Program” findet auf Schloss Blumenthal statt. Dieses Seminarhotel ist ein sehr interessantes Beispiel für das Brechen von Mustern. Wenn es Sie interessiert, sende ich Ihnen gern einen kleinen Artikel darüber. E-Mail genügt: ek@dr-eva-kinast.de

Und wo wir gerade beim Executive Coaching Program (ECP) sind: Wir arbeiten beim ECP

  1. mit Experimenten. Das Veränderungspotenzial liegt hier bei 75 Prozent. Zum Vergleich: Beim Modelllernen liegt das Veränderungspotenzial gerade mal bei 5 Prozent. Das Fatale: In den meisten Seminaren, die in Unternehmen veranstaltet werden, findet ausschließlich Modelllernen statt. Hier wird ein gigantisches Potenzial verschwendet.
  2. mit kritischen Beziehungen nach dem Vermeulen-Kinast-Analyse-Modell. Die Beziehungsintelligenz wird hier sehr stark gefördert.
  3. mit der Selbstreflexion. Sie ist ein wesentliches Element des Executive Coaching Program: Experiment – Reflexion – Experiment – Reflexion – Theorie – Modell – Experiment… Die zentrale Frage ist immer: Welche Erfahrung haben Sie bei diesem Experiment gemacht?

Ein sehr interessantes Gesprach über das Brechen von Mustern können Sie sich im Internet beim Bayerischen Rundfunk herunterladen. Hier ist Prof. Dr. Hans A. Wüthrich im Gespräch mit Adrian Dunskus. Sehr aufschlussreich!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Brechen Ihrer Muster und freue mich, wenn Sie mir davon berichten. Wenn Sie die Erfahrungen anderer Menschen mit dem Thema Muster interessieren, dann sollten Sie mal einen Blick auf meine Referenzen werfen. Hier schildern Teilnehmer sehr offen von Ihren Erfolgen.