Mit modernen Teams zu Spitzenleistung

Keine Stellenanzeige in der nicht die Teamfähigkeit der Bewerber gefordert und das tolle Klima des Kollegen-Teams hervorgehoben wird. Old School eben. Doch inzwischen gibt es auch moderne Arbeitsformen im Team mit ganz neuen Anforderungen – vor allem an die Führungskräfte.

Teamarbeit und Teambuilding stehen bei vielen Unternehmen im Mittelpunkt. Das Für und Wider füllt ganze Bücherschränke und wird noch immer leidenschaftlich diskutiert. Gerade auch im Hinblick auf die veränderte Rolle der Führungskräfte.

Die Anforderungen an die Führungskräfte sind noch gestiegen, da inzwischen modernere Arbeitsformen im Team immer mehr Anhänger finden. Virtuelle Teams arbeiten über Standorte, Unternehmen und Länder hinweg. E-Mail, Internet, Intranet und spezielle Collaboration Software machen das möglich.

Teamarbeit geht bei vielen Unternehmen noch einen Schritt weiter. Es werden auch Personen ins Team geholt, die mit dem Unternehmen nichts zu tun haben, sondern projektorientiert mitarbeiten. Ein typisches Beispiel:

Eine Personalberatung wird im Rahmen von Recruiting-Projekten immer wieder auf das Thema Coaching angesprochen. Grund genug, einen professionellen Coach als “Head of Coaching” ins Team zu integrieren, der auf freiberuflicher Basis bei Coachinganfragen kompetent “das Zepter schwingt”.

Es gibt hier auch länderübergreifende Herausforderungen: Eine polnische Coachschule sucht einen deutschen Coach, der in Deutschland eine Zweigstelle eröffnet. Zielgruppe sind in Deutschland lebende polnische Führungskräfte und Coaches, die ein polnisches Curriculum durchlaufen möchten.

In den o. g. Beispielen bleiben die beteiligten Firmen und Personen voneinander unabhängig, werden nicht angestellt, gründen kein gemeinsames Unternehmen, sondern arbeiten bei genau einem Projekt zusammen.

Das bedeutet auch, dass manche Teammitglieder auch mehrere Visitenkarten haben können – je nachdem an welchem Projekt sie gerade arbeiten.

Da die Kernkompetenzen von unterschiedlichen Personen optimal kombiniert werden, sind auch Ein-Mann-Unternehmen mit vielen freiberuflichen Spezialisten möglich.

Kompetenzen sind gefordert

Solche Unternehmer und die Führungskräfte moderner Teams benötigen eine bestimmte Kombination von Kompetenzen:

  • hohe Selbststeuerungskompetenz, also ausgeprägte “Leading yourself” Fähigkeiten
  • hohe Selbstverantwortlichkeit
  • hohe Kommunikationsfähigkeit
  • hohe interkulturelle Kompetenz
  • hohe Ambiguitätstoleranz, also die Fähigkeit auch unsichere Situationen gut auszuhalten
  • Beherrschung von gängigen Collaborationstools
  • hohe Beziehungsfähigkeit – auch in virtuellen Teams

Und wenn dann noch die Führungskraft über ausgesprochen gute Coaching-Kompetenzen verfügt, dann steht dem Teamerfolg nichts mehr im Wege.

Wenn Sie sich fit machen möchten mit den o. g. Kompetenzen, dann ist mein Executive Coaching Program das Richtige für Sie. Was Sie damit genau alles für sich erreichen können, besprechen wir am besten persönlich. Gern auch am Telefon: 089 / 13 92 63 69