Gib mir ein "O", gib mir ein "K", gib mir ein "R"

Die Wunderwaffe für Ihren Unternehmenserfolg

Intel verdankt diesen drei Buchstaben einen Großteil seines Erfolgs und auch Google. Sie sind tief in der Unternehmenskultur verwurzelt und fast schon ein Garant für den Unternehmenserfolg. Wundern Sie sich also nicht, wenn auch Ihr Chef auf einmal von OKR spricht.

Bei OKR handelt es sich um eine Managementmethode, die Andy Grove (Intel) entwickelt hat. OKR steht für “Objectives and Key Results”. 1999 hat der Star-Investor John Doerr OKR bei Google eingeführt und damit eine wichtige Basis für den enormen Erfolg gelegt. Übrigens setzen auch Unternehmen wie Twitter, Oracle und LinkedIn auf OKR.

Der Grundgedanke ist bei OKR sehr einfach: Jedem Ziel (Objective) werden Schlüsselergebnisse (Key Results) zugewiesen. Schließlich soll jedem – vom Chef bis zum Mitarbeiter – klar sein, was er konkret in den nächsten Monaten zu tun hat und woran das Erreichen von Zielen gemessen wird.

John Doerr ist wichtig, dass auch Studenten von der Kraft der Managementmethode OKR überzeugt sind. Er hält daher beispielsweise an Berkeley (University of California) entsprechende Workshops. Von einem solchen Workshop gibt es ein sehr gutes Video.

Und auch Google selbst führt Workshops zum Thema OKR durch. Hier finden Sie das Video von einem solchen Google Workshop.

Vielleicht ist ja “Objectives and Key Results” eine Managementmethode, mit der Sie Ihren Erfolg noch steigern können.